Die 0 steht - leider aber vorn

 Bei KL - Absteiger Bad Kösen II scheint momentan so richtig der Wurm drin zu sein.

SG BW Bad Kösen II - SG ZW Karsdorf 0:2 (0:0)

3 Spiele in Folge hat man nun schon keinen eigenen Treffer erzielt und dadurch fast zwangsläufig 3 Pleiten am Stück "aufgebrummt" bekommen. Die 0:1 - und 0:3 - Pleiten gegen Reinsdorf bzw. in Nebra, kann man ja noch damit begründen, dass sie gegen Spitzenteams der Staffel hingenommen werden mussten. Von diesem Status sind die Karsdorfer, gegen die man nun zu Hause mit 0:2 unterlag, bei allem angebrachten Respekt für Selbige, allerdings doch noch ein Stück weit entfernt. In jedem Fall konnten sie sich aber diesmal auf die Erfahrung ihres 32-jährigen Routiniers M. Neumann verlassen, der beide Treffer zum dann doch nicht völlig überraschenden Sieg der Karsdorfer am Gradierwerk beisteuerte. Immerhin waren die ZW - Kicker mit einer ausgeglichenen Bilanz (3-1-3) in Bad Kösen angereist, die sie nun erstmals in dieser Saison in den positiven Bereich führen konnten.

Tore: 0:1 Mario Neumann (64.) – 0:2 Mario Neumann (83.)

BWBK II mit: Maur. Müller (72. - M. Krause) - F. Bertram, Kloskowski, C. Kunze, O. Böhme, J. Kanzler, Keck

(86. - Deeg), L. Hölzer, M. Schirner (SF), T. Decker (86. - Franzel), Hiller;

Trainer: Bernd Giesecke / Mario Hiller

 

Zuschauer: 25

Schiedsrichter: Arpad Horvath (Wethau / SV Mertendorf 1948)

 


Drucken