Dreifacher Keck im Saaletal

Wegen der "besch........eidenen" Terminierung des 7. Spieltages auf einen Wochentag, auch wenn es ein Feiertag war, kam von den normalerweise sechs Partien pro Punkterunde,

am "Tag der Einheit" nur die Hälfte zur Austragung, da sich die Spielpartner der anderen Begegnungen, wohlwissend, dass sie an einem Wochentag personelle Probleme bekommen würden, auf einen späteren (Wochenend-) Spieltermin geeinigt hatten. Logischer Weise hat die aktuelle Tabelle dadurch nun wieder ein leicht verzerrtes Bild. 

SG Mertendorf II/ Molau II - SG BW Bad Kösen II 0:4 (0:2)

Unter anderem konnte die Reserve von BW Bad Kösen die Tatsache nutzen, dass die Begegnung des bisherigen Spitzenreiters Freyburg II zu den 3 verlegten Partien gehört, und sich dank eines Sieges bei der Reserve der SpGem. Mertendorf / Molau vorerst auf den Staffelthron hieven. "Man of th Match" beim Gastspiel der Kurstädter im Wethautal war auf deren Seite fraglos Roberto Keck, der drei Treffer zum 4:0 - Sieg der Blau-Weißen beitrug. Nach Keck´s Doppelpack vor der Pause (10./21.), hatte Oliver Böhme zwischenzeitlich mit dem 3:0 für die Vorentscheidung aus Gästesicht gesorgt (56.), ehe Keck noch einmal "nachlegte" und mit seinem 3. Tagestreffer zum 4:0 - Endstand, etwaige Restzweifel am Gästesieg endgültig zu Nichte machte. Die Hausherren verpassten damit ihren 3. Heimsieg in Folge recht deutlich.

 

Tore:

 

0:2 Roberto Keck (21.) –

 

0:3 Oliver Böhme (56.) –

 

0:4 Roberto Keck (87.) –

 

SGBWBK II mit: Maur. Müller - M. Krause (56. - Deeg), Ratzka (46. - Rüger), C. Kunze, O. Böhme, Keck, J. Kanzler, M. Schirner (SF), Krolop, S. Fischer, Hiller;

 

Trainer: Bernd Giesecke / Mario Hiller

 

Zuschauer: 18

 

Schiedsrichter: Jens Nägler (Wohlmirstedt / Wohlmirstedter SV 1931)

 


Drucken