Arbeitssieg in Laucha

Erst kurz vor Ultimo konnte die Saale-Unstrut Combo den dreifachen Punktgewinn dingfest machen.

JSG Laucha/Saubach/Bad Bibra (E2) - SG Freyburg/Bad Kösen (E1) 1:2 (1:1)

Von Spielbeginn an wurden die Gäste zwar ihrer Favoritenrolle gerecht, doch durch pomadigen Rumpelfußball machte sich der Tabellenzweite das Leben selbst schwer. Nahezu jeder Gästeakteur zwischen Stürmer und Torhüter bildete sich ein, mit dem Ball 20m weit zu dribbeln. Dies endete in schöner Regelmäßigkeit am Gegnerbein oder im Nichts. Gespielt wurde kaum, vieles blieb Stückwerk und durch die daraus resultierenden Ballverluste wurden der Heimmannschaft auch Chancen ermöglicht. Diese blieben zum Glück ungenutzt. Etwas Pech kam hinzu, als die Gäste mit zwei Alutreffern (Skupin, Pocher =>FOTO) sowie einem Hochkaräter von Friedrich Hohmann den Führungstreffer verpassten.

Quelle: Facebookseite BSC 99 Laucha / Foto P.V. Art Déco

 Ein fehlerhafter Torwartabschlag des ansonsten souverän agierenden Heimkeepers Hugo Jentke leitete dann doch die Gästeführung ein. Dabei segelte die Kugel unweit aus dem Strafraum zu Carl Borkmann, der rasch zu Hannes Skupin querlegte und Letzterer aus halbrechter Strafraumposition in typischer Manier traf(19.) Leider verlieh das 0:1 den Gästen keine Sicherheit, denn das Fehlpassfestival ging weiter. Als in der Vorwärtsbewegung eines der suboptimalen Abspiele am Gegner hängen blieb, die Kurstadt-Abwehr zudem zu weit aufgerückt war, wurde Bastian Hahnemann in die Gefahrenzone geschickt und ließ sich die Chance zum 1:1 aus 10m nicht nehmen(22.). Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gäste nun einigermaßen zu spielen.  Erfolg wollte sich dadurch aber nicht einstellen, denn allzu oft wurde vorm Lauchaer Tor die falsche Entscheidung getroffen. Auch mindestens ein halbes Dutzend Ecken endeten in der Tristesse. In der 29. Minute hatte die Hase/Richter Acht Glück, als die Platzherren einen 100%er versemmelten. Die weiteren Minuten vergingen mit viel Zähneknirschen, denn immer wieder verhedderte sich der Favorit in der vielbeinigen JSG-Abwehr. 

Quelle: Facebookseite BSC 99 Laucha / Foto P.V. Art Déco

Umso größer der Jubel, als Bryan Vogel zwei Minuten vor Spielende doch noch die Lücke in der Heimdeckung fand und per Flachschuss ins untere Ecke den erlösenden Siegtreffer markierte(48.) Fazit: Mit einer der schwächsten Saisonleistungen am Ende doch noch wichtige drei Punkte geholt. Den Punkt hätte sich die JSG in gewisser Weise sogar verdient gehabt. Leider ging der gesamte Matchplan nicht auf, sodass heute einige Wechsler ins Gras beißen mussten und nicht zum Einsatz kamen. Sorry dafür. Dennoch können wir mit dem 2. Tabellenplatz und dem Verbleib im Pokalwettbewerb nach der Hinrunde überaus zufrieden in die Hallensaison gehen.

SGFB mit: Mathew Gössel, Bryan Vogel, Jannis Pocher, Dustin Mühlberg, Hannes Skupin, Carl Borkmann, Friedrich Hohmann, Lorenz Jauch, Jonas Walter

You have no rights to post comments