Versöhnliches Saisonfinale

Zum vorgezogenen, letzten Saisonspiel waren die Jungs der D-Juniorencombo Freyburg/Bad Kösen unter der Woche bei der Fortuna in Leißling zu Gast.

 SG Fortuna Leißling (D) - FC RSK Freyburg II / Bad Kösen (D) 2:2 (1:2)

Zum Duell Fünfter gegen Sechster kam es am Mittwochabend in Leißling. Von Beginn an entwickelte sich eine durchaus ansehnliche Kreisligapartie. Leider konnte der etatmäßige Torhüter der Spielgemeinschaft Tim Schröder verletzungsbedingt nicht auflaufen, sodass kurzerhand Stürmer Erik Schuchardt dieses Amt übernahm. Die Gäste vergaben in der Anfangsphase sogleich einige Hochkaräter, so trafen Robin Meißner nur den Leißlinger Schlussmann und auch Maurice Ramhold verfehlte mit seinem Versuch das Tor der Einheimschen. Während RSK-Keeper Schuchardt zunächst beschäftigungslos war, brachte ihn André Reichert in der 10. Minute schwer in die Bredouille. Reicherts zu kurz geratenen Torwartrückpass schnappte Fortuna-Akteur Jonas Eichmann auf, umkurvte noch Schuchardt und schob zum 1:0 ein. In der Folgezeit vergaben erneut Meißner sowie Jacob Saupe schön vorbereitete Angriffe, indem sie wieder nur den Torwart der Gastgeber anschossen. Nachdem sich zwischenzeitlich auch die Gastgeber im Vorbeischiessen übten, zeichnete wiederum das Duo Saupe/Meißner für den verdienten Ausgleich verantwortlich, Hierbei servierte Saupe von rechts auf Meißner, der aus zentraler Rückraumposition überlegt ins untere Eck vollstreckte(24.) Zwei Minuten später ergab eine schöne Kombination über André Reichert und Simon Odenthal das 1:2. Hierbei brachte Odenthal mit dem finalen Pass Konstantin Goerke zentral in Schussposition und auch dieser schloss gewissenhaft ins untere Eck ab(26.). Vor der Halbzeit markierte Robin Meißner noch zweimal den Pechvogel für die Gäste. Zunächst scheiterte er am Pfosten der Fortunen(28.), kurz darauf war er allein durch, wurde aber von einem Einheimischen "nicht waidgerecht" zur Strecke gebracht. Zum Entsetzen des mitgereisten Blau-Weiß Supports blieb hier die Pfeife des Referees stumm. Sogleich nach Wiederbeginn bot sich Meißner die Riesenchance zum 1:3, bei seinem Schrägschuss mit der Pieke parierte Fortuna-Keeper Sebastian Estel jedoch großartig(31.). Im weiteren Verlauf kamen die Gastgeber besser ins Spiel und die Blau-Weißen konnten mehrfach im letzten Moment klären. Als nach einem fehlerhaften Torwartabwurf ein Leisslinger zum Schuss kam, senkte sich das Leder schon - vermeintlich unhaltbar - über Keeper Schuchardt hinweg, doch André Reichert machte seinen Fehler zum 1:0 wieder wett, als er die Kugel artistisch von der Linie spitzelte(36.) Als ein noch abgefälschter Mittellinienfreistoß der Gastgeber unhaltbar im Gehäuse der Blau-Weißen einschlug, stand es nun doch leider 2:2 (40.). Der Rest der Partie verlief recht ausgeglichen. Wiederum Meißner bot sich dann noch die Riesengelegenheit zum Bigpoint. Als er exakt von Moritz Koch durch die Gasse bedient wurde und zum Schuss kam, sah alles bereits nach dem 2:3 aus, doch die Querlatte der Leißlinger bereitete den Hoffnungen der Gäste ein jähes Ende(50.). Der Sieg der Spielgemeinschaft wäre verdient gewesen, doch es blieb schlussendlich beim 2:2, weil den Blau-Weißen -wie so oft- vorm gegnerischen Tor die Kaltschnäuzigkeit und das Glück fehlten. Dennoch eine kämpferisch und spielerisch versöhnliche Leistung zum Abschluß der Saison. Nun geht es in die Sommerpause, in der noch drei Turniere auf dei Blau-Weißen warten. Hinweis: Sportkamerad Hase steht in den Monaten Juni und Juli nicht für den Trainingsbetrieb zur Verfügung. Training bitte nach Absprache mit R. Odentahl. Danke für die tolle Saison, es hat wirklich Spaß gemacht und die vermeintlichen "Underdogs" der Vorsaison landen gemeinsam auf einem guten 6. Tabellenplatz. Momentan werden Möglichkeiten der Fortsetzung des Spielgemeinschaftsprojektes in der nächsten Saison geprüft. Nähere Informationen dazu zu gg. Zeitpunkt über die Trainer.

RSK/Bad Kösen spielte mit: Erik Schuchardt, André Reichert, Thorben Schneider, Cedric Heinicke, Simon Odenthal, Jacob Saupe, Maurice Ramhold, Robin Meißner, Moritz Koch, Konstantin Goerke, Benedikt Bolle, Justin Moritz

 hintere Reihe v.l.n.r.: Erik Schuchardt, Cedric Heinicke, Tim Schröder, André Reichert, Maurice Ramhold, Robin Meißner, Moritz Koch, Thorben Schneider, Trainer Rainer Hase

vordere Reihe v.l.n.r.: Paul Donth, Justin Moritz, Benedikt Bolle, Konstantin Goerke, Jacob Saupe, Simon Odenthal


Drucken