F1-Junioren werden Kreismeister

Die beste Fußballmannschaft der Alterklasse U9 im Burgenlandkreis in der Saison 2015/16 kommt nicht etwa aus Zeitz, Weißenfels oder Naumburg. Nein, die Titelträger kommen in diesem Jahr aus dem beschaulichen Bad Kösen. 

Bei besten Bedingungen fand am Samstag die Endrunde um die Kreismeisterschaft der F-Junioren in Bad Kösen statt. Die Einheimischen hatten sich frühzeitig in der Saison um die Austragung beworben und letztendlich auch den Zuschlag vom Kreisfachverband erhalten.

Neben den Platzherren, der SG Freyburg/Bad Kösen I als Staffelsieger des Regionalbereiches Naumburg, waren der SV Hohenmölsen (Sieger Bereich Zeitz) sowie Blau-Weiß Zorbau (Sieger Bereich Weißenfels) am Gradierwerk zu Gast. Knapp 100 Schaulustige wollten sich das Dreierturnier im Modus "Jeder gegen Jeden" nicht entgehen lassen. Entsprechend lautstark (siehe Videos) gestaltete sich die Kulisse.

Die erste Begegnung lautete Hohenmölsen gegen Zorbau. Hier machten die Randweißenfelser nicht viel Federlesens und fegten die Schwarz-Gelben mit 8:0 vom Platz. 

In der Spielpause konnten verdiente Schiedsrichter der SG Blau-Weiß vom Kreisfachverband Fußball geehrt werden.  KFV-Vize Lothar Pietsch überreichte den Sportkameraden Siegfried Zille, Marko Haller sowie Sven Nielsen die bronzene Ehrennadel des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt. Die SG Blau-Weiß bedankte sich mit Gutscheinen im Wert von je 50,- Euro vom Ausrüstungspartner F.C. Röder ebenfalls für das jahrelange Engagement der Unparteiischen.

Im zweiten Spiel trafen die Einheimischen auf die Gäste aus dem Kohlerevier. Wie im ersten Match mussten auch hier die Hohenmölsener eine heftige Klatsche einstecken. Nach den 2x15 Minuten Spielzeit hieß es 12:1 für die Hausherren, hierbei waren 6x Louis Apostel, 5x Lenny Proske sowie 2x Noel Hirschfeld als Torschützen erfolgreich.

Demzufolge waren nun die Jungs von der einheimischen Spielgemeinschaft vor der letzten Partie leicht im Vorteil, reichte doch bereits ein Remis für den Titelgewinn. Hier wartete die schwere Aufgabe in Form von Blau-Weiß Zorbau auf die Schützlinge von Marcus Schibath und Thomas Kleiner. Das Match war dann auch nichts für schwache Nerven, in einem wahren "Endspiel" wurde den zahlreichen Zuschauern viel Spannung, Kampf und Emotionen geboten. Die Zorbauer Führung durch Jonathan Schmidt konnte Lenny Proske noch vor der Halbzeit ausgleichen. Einen Torwartfehler von SG-Keeper Jannis Heider nutzte dann erneut Schmidt zur 1:2 Führung für den Sieger der Staffel 2. Im weiteren Verlauf machte Heider jedoch seinen Fehlgriff mit guten Paraden mehrfach wieder wett, denn die leicht feldüberlegen agierenden Zorbauer  waren chancentechnisch etwas im Plus. Ein absoluter Fight entwickelte sich und als Lenny Proske in der Nachspielzeit eine Hereingabe von Louis Apostel zum erlösenden 2:2 verwertete, gab es beim Anhang der Einheimischen kein Halten mehr. Augenzeugen zufolge kollidierten die Sportkameraden Kirchhoff (RSK Freyburg) und Hase (BW Bad Kösen) beim Torjubel äußerst heftig, aua! Unschuldig Lachend

Während 2014 das Projekt noch misslang, konnte die Spielgemeinschaft nun quasi in letzter Sekunde die Meisterschaft sichern. Der Buschfunk berichtete von Feierlichkeiten bis in die späten Abendstunden.

Endstand:

Ergebnisse: Zorbau – Hohenmölsen = 8:0 (7:0); Hohenmölsen – Freyburg/Bad Kösen = 1:12 (1:8) und Freyburg/Bad Kösen – Zorbau = 2:2 (1:1)

Platzierung 1

SG Freyburg/Bad Kösen

4 14:3 +11
  2

Blau-Weiß Zorbau

4 10:2 +8
  3 SV Hohenmölsen 0 1:20 -19

Unsere F1-Junioren spielten mit: Jannis Heider, Max Gebauer, Daniel Rathmann, Lorenz Jauch, Noel Hirschfeld, Dustin Mühlberg, Bryan Vogel, Conrad Chemnitz, Marcus Klein, Lenny Proske, Louis Apostel

 

Hier einige Bilder der Veranstaltung, dankenswerterweise bereit gestellt von Christian Bier. Alternativ findet ihr sie auch unter der Rubrik "Fotos".

Als Zugabe heute noch 2 Videos, diese findet ihr alternativ auch unter dem Menü "Videos".

Video SGFB vs. Hohenmölsen

Video SGFB vs. Zorbau

 

 

 


Drucken