E1 ringt Tabellenführer furios nieder

Vierter gegen Erster hieß es in der E-Junioren-Kreisliga am Samstagvormittag in Bad Kösen.

SG Freyburg/Bad Kösen (E1) - SG Laucha/Saubach/Bad Bibra (E1) 6:1 (1:1)

Von Anbeginn zeigten sich die Platzherren im "Pseudo-Spitzenspiel" als dominierende Mannschaft. Nachdem zunächst Lorenz Jauch die Führung für die Einheimischen auf dem Fuß hatte, jedoch vergab, machte es Carl Borkmann kurz darauf besser, als er ein Zuspiel von Hannes Skupin mit gutem Zug zum Tor zentral zum 1:0 verwertete(4.). Tüchtiges Gekreische natürlich daraufhin beim wieder einmal zahlreich erschienenen Heimsupport. Weiter ging es stürmisch in Richtung Gästetor und erneut Jauch vergab kurz nacheinander zwei gute Chancen(9.) Zwischenzeitlich wollte sich auch immer wieder die Hintermannschaft der Gastgeber mit in die offensive Phase einschalten. Dies führte jedoch zum Ausgleich für den amtierenden Tabellenführer. Zu weit aufgerückt, vergaß die blau-weiß Defensive Gästegoalgetter Emil Schröpfer, der sich hinter ihnen wegschlich, bedient wurde und aus 9m zum 1:1 einschob(12.) Der Treffer beflügelte die Gäste ein wenig. In einer kleinen Druckphase kamen sie zu einigen Eckbällen, die jedoch allesamt ergebnislos verpufften. Bis zur Pause verpassten es dann die Hausherren, für klare Verhältnisse zu sorgen. Der starke Gästetorwart Hugo Jentke tat sein Übriges.  Die beste Möglichkeit bot sich hierbei Friedrich Hohmann. Dieser verzog leider nach super Vorarbeit von Lorenz Jauch aus unmittelbarer Tornähe(23.) So ging es also mit dem Remis in die Kabinen. Das die Spieleröffnung durch die Mitte in der Regel gefährlich ist, bewies dann Hannes Skupin in der 30. Minute. So roch er den Braten, als der Gästekeeper seinen zentralen Vordermann anspielen wollte, kam vor diesem an den Ball und jagte selbigen zum umjubelten 2:1 ins Gästenetz(30.) Fortan schaltete und waltete die Saale-Unstrut-Combo quasi nach belieben. Im weiteren Verlauf sorgte SGFB-Stürmer Lorenz "Jogi" Jauch mehrfach dafür, dass seine Trainer nach ihren Medikamenten verlangten. So gab Jauch kontinuierlich den Pechvogel, als er am Keeper, an einem Verteidigerbein und zu guter letzt am Querbalken der Gäste scheiterte.  Es sollte halt an diesem Tag nicht sein. Jedoch war dies im Endeffekt zu verschmerzen, denn sein Team spielte sich mit zunehmender Spieldauer in einen wahren Rausch. Mit einer tollen geschlossenen Mannschaftsleistung , super Spielzügen sowie weiteren Treffern von Hannes Skupin ( 35.,44.,46) und Jonas Walter(45.) gelang es der Hase/Richter Acht, den Gegner förmlich zu dekonstruieren. Bei der einzig nennenswerten Gästeaktion zeigte sich Heimkeeper Mathew Gössl mit einer Glanzparade als wahrer Rückhalt seiner Mannschaft und auch die Einwechsler machten ihren Job sehr gut. Fazit: Überragend! KüssendKüssendOhne überheblich zu erscheinen waren die Gäste mit dem halben Dutzend noch gut bedient. Das war vorher nicht unbedingt so zu erwarten. Weiter geht es nächste Woche mit dem Testspiel gegen Lützen. Klasse Jungs! 

SGFB mit: Mathew Gössl, Janis Pocher(Niklas Büttner), Bryan Vogel, Dustin Mühlberg(Daniel Rathmann), Hannes Skupin, Carl Borkmann, Friedrich Hohmann(Jonas Walter), Lorenz Jauch(Luca Büttner), 


Drucken