E1 auch in Klosterhäseler erfolgreich

Den dritten Sieg in Folge konnte die E1 in Klosterhäseler einfahren.

SG Klosterhäseler/Herrengosserstedt (E) - SG Freyburg/Bad Kösen (E1) 0:3 (0:2) 

Drei redlich verdiente Auswärtspunkte brachten die E1-Junioren aus Klosterhäseler mit. Von Beginn an nahmen die Gäste das Heft des Handelns in die Hand und in den ersten zehn Minuten kam es bereits zu einigen Halbchancen für die Hase/Richter-Acht. Nach 16 Minuten hatte der zahlreich mitgereiste Anhang erstmals Grund zum Jubeln. Über die rechte Bahn servierte Carl Borkmann in die Mitte zu Friedrich Hohmann, der -von der einheimischen Abwehr übersehen- völlig freistehend das 0:1 aus Nahdistanz markierte. Fünf Minuten später besorgte Hannes Skupin nach einem abgefangenen Einwurf in unnachahmlicher Art mit einem 15m-Kracher unter die Latte das 0:2(21.) Die Aktivitäten der Platzherren wurden von den umsichtig agierenden Daniel Rathmann, Bryan Vogel und Dustin Mühlberg spätestens an der eigenen Strafraumgrenze unterbunden, sodass sich den Gastgebern keine zwingenden Tormöglichkeiten boten.Nach dem Seitenwechsel sah dies jedoch anders aus, Aus einer zwischenzeitlichen Schwächephase der Blau-Weißen konnte Klosterhäseler/Herrengosserstedt glücklicherweise kein Kapital schlagen, denn immer wieder blieb die vielbeinige Gästehintermannschaft bzw. Keeper Mathew Gössl in dieser Bedrängnis Sieger. Als sich die Saale-Unstrut-Combo zunehmend aus der Umklammerung befreite, blieben weitere Chancen aufgrund schlampigem Passspiels verwehrt. Die schönste Kombination des Tages führte zwei Minuten vor Spielende zum 0:3. Lorenz Jauch steckte die Kugel nach Rechtsaußen zu Carl Borkmann, dessen scharfe Hereingabe wieder einmal Hannes Skupin unmittelbar vor dem Tor unhaltbar versenkte(48.) Fazit: Zu keiner Zeit gefährdeter Auswärtssieg. Gelingt im Mittelfeld der ein oder andere Pass etwas früher, wären evtl. einige Treffer mehr zu verbuchen gewesen. Nächste Woche geht es bei der Naumburger SC Ersten sicher weitaus schwieriger zur Sache.

SGFB mit: Matthew Gössl, Bryan Vogel, Dustin Mühlberg, Daniel Rathmann(Niklas Büttner, Conrad Chemnitz) Hannes Skupin, Jannis Pocher, Carl Borkmann(Luca Büttner), Friedrich Hohmann(Lorenz Jauch)


Drucken