D1 mit Kantersieg

Ihr Torverhältnis konnte die Saale-Unstrut D1 beim samstäglichen Gastspiel bei Naumburg III erheblich aufpolieren.

JSG Naumburg (D3) - SG Freyburg/Bad Kösen (D1) 0:14 (0:8)

Mehr oder weniger ohne Probleme gestalteten die Gäste die Partie an den Naumburger Moritzwiesen. Wie am Donnerstag im Training geübt, setzte sich sogleich Sören Hölzer auf die Grundlinie durch, passte nach innen, von wo Nick Schneider den Torreigen für die Blau-Weißen eröffnete(4.) Eine schlechte Spieleröffnung der Einheimischen nahm dann Jonas Gerhardt auf und beförderte die Kugel postwendend ins JSG-Tor(7.) Ausgehend von Oliver Pfeifer über Sören Hölzer wurde dann Mika Hornbogen in Szene gesetzt, der nach einer schönen Körpertäuschung auf 0:3 ausbaute(8.) Nach einer Ecke gelangte der Ball im Gewühl erneut zu Schneider, der mit der linken Pieke ins untere Eck das 0:4 markierte(15.) Seinen Hattrick machte Schneider in der Folgeminute perfekt: Einen Distanzschuss von Mika Hornbogen konnte der Naumburger Keeper zunächst noch aufhalten, jedoch stocherte der Gäste-10er den abgewehrten Ball noch in die Maschen der Platzherren(16.) Das muntere Scheibenschießen hielt bis zur Halbzeit an, denn Hornbogen(17.), Gerhardt(20.) sowie Oliver Pfeifer(30.) erhöhten zum 0:8 Pausenstand. Nach dem Wechsel bot sich ein nahezu unverändertes Szenario. Mit einem wunderschönen Treffer besorgte Lucas Sehmisch das 0:9(35.) ehe Sören Hölzer (36.+47.), abermals Schneider(45.) und Gerhardt (55.) das Ergebnis auf 0:13 schraubten. Nachdem Konstantin Wagner zuvor mit einigen Versuchen gescheitert war, stellte dieser mit einem fulminanten 15m-Kracher in der Schlussminute den 0:14 Endstand her. Für SGFB-Keeper Julian Battke war es ein geruhsamer Vormittag, denn an Torgefahr war mehr als ein Lattentreffer der Naumburger nicht zu verzeichnen. Fazit: Ohne despektierlich gegenüber den nie aufgebenden Kontrahenten zu sein, aber zu mehr als einem Trainingsspiel taugte diese Partie nicht. Dennoch wurde Selbstvertrauen getankt, die nächsten Kaliber werden mit Sicherheit wieder schwerer. Weiter geht es  am 15.10. im Heimspiel gegen die JSG Klosterhäseler/Herrengosserstedt.

SGFB mit: Julian Battke, Marvin Dammenhayn, Oliver Pfeifer, Konstantin Wagner, Sören Hölzer, Mika Hornbogen, Jonas Gerhardt, Nick Schneider, Lucas Sehmisch, Paul Kohlhaus

 


Drucken