Pokalaus gegen Spora

1. Mannschaft Zugriffe: 820

Am Ende war es die Chancenverwertung, die den Kurstädtern ein eventuelles Weiterkommen im Pokalwettbewerb verwehrte.

 

SG Blau-Weiß Bad Kösen - SV Spora 1:2 (0:2)

Personell arg geschwächt, gerieten die Kurstädter früh in Rückstand: Jacob Hennig traf bereits in der 8. Minute für das Landesklasse-Team aus Spora. Wenig später war Hennig (19.) erneut erfolgreich und machte es somit für die gastgebenden Kreisoberliga-Kicker schwer, noch an ein Weiterkommen zu glauben. Dennoch gaben sich die Blau-Weißen nicht auf; sie waren fortan das spielbestimmende Team. Einzig die mangelnde Chancenwertung verhinderte den möglichen Einzug ins Viertelfinale. Der Anschlusstreffer von Kevin Gerber (77.) nach einem Fehler des Gästetorwarts reichte den Bad Kösenern nicht mehr.

Tore: 0:1, 0:2 Jacob Hennig (8./19.), 1:2 Kevin Gerber (77.); Zuschauer: 89; S: Lutz Marschhausen (Weißenfels)

Blau-Weiß: Ehrhardt - Ruhm (46. Bönicke), Marius Große (30. Stengler), Thrömer, Breitfeld, Höhne, Gerber, Werner, Maurer (75. Matthias Große), Böhm, Ossig.

 

Drucken