Bad Kösen gewinnt in Unterzahl

1. Mannschaft Zugriffe: 796

Der Höhenflug der Bad Kösener im Burgenland-Oberhaus hält an. Allerdings hatten die Kurstädter große Mühe, die - noch immer punktlose - Eintracht/Union-Kombination zu bezwingen.

SG BW Bad Kösen I - SG Lossa/Rastenberg 1:0 (0:0)

Erhitzte Gemüter bestimmten mehrfach die Szenerie. Zunächst kurz vor dem Halbzeitpfiff einer bis dahin an Höhepunkten armen Partie, als der Elfmeterpfiff von Referee Detlef Jüttner - aus Sicht der Kurstädter zu Unrecht - ausblieb, und in der 60. Minute beim Platzverweis von Blau-Weiß-Spielertrainer Marc Eschrich. Dieser hatte versucht, das Spiel schnell zu machen, seinem Gegenspieler den Ball aus der Hand genommen, um ihn zum Einwurf an seinen Teamkollegen zu übergeben. Beim Weiterlaufen kollidierten beide, und Eschrich sah die Rote Karte. Das wiederum half aber eher den Bad Kösenern, die fortan etwas tiefer standen und die Gäste kommen ließen. Diese, zuvor sicher in der Defensive, hatten immer wieder mit den Kontern der Gastgeber Probleme. Ein weiterer Aufreger sorgte für das Tor des Tages: Nachdem Kevin Gerber beim Schussversuch von hinten von den Beinen geholt worden war, gab es nach langer Diskussion Elfmeter, den Marco Werner (78.) sicher verwandelte. Die beste Chance für die Gäste vergab Mario Rahaus freistehend bereits in der ersten Halbzeit.

 

 

Drucken