Bad Kösen verliert das Aufstiegsduell

Aus dem Rennen um den 2. Aufstiegsplatz in die Landesklasse können sich die Kurstädter nach der Heimniederlage gegen den direkten Konkurrenten aus Weißenfels verabschieden.

SG Blau-­Weiß Bad Kösen ­- SG U­M/ 1. FC Weißenfels II 1:5 (0:2)

Verstärkt durch Akteure der ersten Mannschaft des 1. FC Weißenfels reisten die Gäste zum Top­-Spiel nach Bad Kösen. Dort entwickelte sich eine ansehnliche Partie, in der die Kurstädter über Standards gefährlich wurden: Paul Böhm und Oliver Eschrich verpassten es aber, die Führung zu erzielen. Auf der Gegenseite machte es Carsten Krumbholz besser und besorgte mit einem Doppelpack den 0:2­ Halbzeitstand. Vor dem Halbzeitpfiff verschoss zudem der Bad Kösener Marco Werner einen Elfmeter. Im Anschluss daran gab es gleich noch einen indirekten Freistoß, den Werner aber aus drei Metern Entfernung nicht im Tor unterbringen konnte. Den Anschlusstreffer nach der Pause schoss Marc Eschrich vom Strafstoßpunkt. Andrii Zozulia mit zwei Elfmetertoren und Nils Walther schossen in der Folgezeit den klaren 1:5­ Erfolg für die Gäste heraus, die nicht mehr vom Aufstiegsplatz zu verdrängen sind.

Tore: 0:1 Carsten Krumbholz (37.), 0:2 Krumbholz (40.), 1:2 Marc Eschrich (65.), 1:3 Andrii Zozulia (75.), 1:4 Nils Walther (80.), 1:5 Zozulia (85.); Zuschauer: 182; Schiedsrichter: Lutz Marschhausen (Wacker Wengelsdorf)

Blau­-Weiß: Ehrhardt ­ O. Eschrich, Marius Große, M. Eschrich, Breitfeld, Gerber, Werner, Böhm (65. Höhne), Fischer (83. D. Loos), Ruhm, Ossig (86. Stengler).


Drucken