Bad Kösen büßt Vorsprung ein

Der Kampf um die Medaillenränge in der Kreisoberliga wird immer spannender.

Naumburger BC ­- SG Blau-­Weiß Bad Kösen 2:1 (1:1)

NBC­-Trainer Matthias Werner sprach nach der Partie von einem "verdienten Sieg". Die Gäste taten sich im Stadion an der Saalestraße sichtlich schwer, und die Domstädter rissen das Spiel mit einem kontrollierten Aufbau an sich. Carsten Pieper und Moustapha Alassane konnten erste Tormöglichkeiten aber nicht verwerten. "So kam es, wie es kommen musste, und die Bad Kösener gingen mit ihrer ersten Chance in Führung" , schilderte Naumburgs Coach die Situation in der 23. Minute: Marco Werner brachte die Blau-­Weißen mit einem sehenswerten Drehschuss in den Winkel in Front. Dann klappte es aber auch beim NBC. Einen langen Ball von Stefan Hager verwertete Pieper (29.) zum 1:1. Acht Minuten nach Beginn der ersten Halbzeit war durch den Treffer von Alassane nach einer Eingabe von Pieper das Ergebnis gedreht. Fortan hatten die Naumburger weiter das Geschehen im Griff und die Gäste doppelt Pech: Zunächst traf Werner nur das Aluminium, und dann musste Christian Ossig (70.) das Spielfeld mit einer GelbRoten Karte vorzeitig verlassen. Mit diesem knappen Erfolg ist der NBC als nunmehriger Tabellenvierter im Kampf um Platz drei, der am Saisonende eventuell zum Aufstieg berechtigen könnte, näher an die Bad Kösener herangerückt.

Tore: 0:1 Marco Werner (23.), 1:1 Carsten Pieper (29.), 2:1 Moustapha Alassane (53.); Zuschauer: 51; Schiedsrichter: Lutz Marschhausen (Weißenfels)

Blau-­Weiß: Hendrich, Stengler (77. Matthias Große), O. Eschrich, Ratzka, Thrömer (46. Höhne), Breitfeld, Gerber, Werner, Böhm (62. M. Eschrich), Ruhm, Ossig (70. Gelb/­Rote Karte).

Quelle: MZ/Naumburger Tageblatt


Drucken