Erste hält Anschluß an die Spitzengruppe

Bad Kösen schlägt Profen deutlich und verkürzt Abstand zum Tabellenzweiten.

 

SG Blau-Weiß Bad Kösen - Eintracht Profen 3:0 (1:0).

Auf dem schwer bespielbaren Platz in Bad Kösen entwickelte sich eine hektische Partie mit vielen langen Bällen, in der die Kurstädter zu einigen Möglichkeiten kamen und die Gäste in der ersten Halbzeit ohne Torschuss blieben. Christian Ossig scheiterte zunächst an der Latte und an Torhüter Sebastian Steinthal, ehe er mit seinem dritten Versuch an diesem Tag die Führung erzielen konnte (34.): Zuvor hatte ein Profener seinen Mitspieler angeschossen, wodurch der Ball zu Ossig sprang, der noch Steinthal verlud und einschob. Nach dem Wechsel wurden die Gäste offensiver, was mehr Raum für die Blau-Weißen brachte. Zunächst ließen aber wiederum Kevin Gerber, Marco Werner und Ossig Chancen liegen. Nach einer Flanke von Werner sprang der Ball dann zu Gerber (61.), der das Runde ins Eckige hämmerte. Nach einem Konter und überlegtem Zuspiel von Werner blieb Paul Böhm in der 89. Minute vor dem Eintracht-Tor eiskalt und machte alles klar für den gastgebenden Tabellendritten, der nun nur noch sieben Zähler hinter dem zweiten Aufstiegsrang liegt.

Tore: 1:0 Christian Ossig (34.), 2:0 Kevin Gerber (61.), 3:0 Paul Böhm (89.); Zuschauer: 81; Schiedsrichter: Hans-Günther Töpel (Reichardtswerben)

Blau-Weiß: Ehrhardt- Stengler(80. Ratzka),O. Eschrich, Marius Große, Thrömer, Breitfeld, Höhne (58. Fischer), Gerber, Werner, Ruhm, Ossig (66. Böhm)

Quelle: MZ/Naumburger Tageblatt

 


Drucken