Bönicke-Verletzung überschattet Heimsieg

In der Kreisoberliga musste das Spiel in Bad Kösen unterbrochen werden.

SG Blau-Weiß Bad Kösen - SV Teuchern 2:0 (2:0)

Das Spiel der Kurstädter gegen die Mannschaft aus Teuchern wurde überschattet von einer schweren Verletzung des Bad Köseners Mirko Bönicke. Dieser war mit Teucherns Torhüter zusammengestoßen und verletzte sich an der Wirbelsäule, woraufhin das Spiel in der 33. Spielminute für fast 45 Minuten unterbrochen werden musste. Bönicke wurde zunächst mit dem Krankenwagen weggefahren und später sogar mit dem Hubschrauber nach Leipzig geflogen. Nachdem ernsthafteres befürchtet worden war, konnte Bad Kösens Abteilungsleiter Rainer Hase gestern leichte Entwarnung signalisieren. Das Sportliche geriet in den Hintergrund, wobei die Partie fortgesetzt wurde. Zu diesem Zeitpunkt führten die Gastgeber durch einen Doppelpack von Marco Werner mit 2:0 und daran änderte sich auch bis zum Schlusspfiff nichts mehr.

 

Tore: 1:0, 2:0 Marco Werner (14./32.); Zuschauer: 68; Schiedsrichter: Detlef Jüttner (Leißling).

Blau-Weiß: Ehrhardt - O. Eschrich, Bertram, Marius Große, Thrömer, Breitfeld, Gerber (80. Stengler), Werner (88. Vollandt), Bönicke (34. Höhne), Ruhm, Ossig.

Quelle: MZ/Naumburger Tageblatt - Foto: R. Hase


Drucken