4 auf einen "Schlag" für Burgwerben

Am Ende der Partie jubelten die Gäste aus Burgwerben, denn Bastian Schlag stellte quasi im Alleingang den ersten Sieg der Randweißenfelser gegen die Kurstädter seit 2011 sicher.

 

SG Blau-Weiß Bad Kösen - SV Burgwerben 2:4 (1:1)

Den Mann des Spiels in Bad Kösen stellten die Gäste aus Burgwerben mit Bastian Schlag, der den Kurstädtern mit vier Toren im Alleingang diese Niederlage einbrachte. Schon in der 6. Minute war es Schlag, der nach einem weiten Ball das Kopfduell gegen drei Blau-Weiße für sich entschied und zur Führung einköpfte. Weitere Fernschüsse vom Torschützen sorgten für Gefahr, aber blieben erfolglos. Auf der Gegenseite konnten die Bad Kösener mit einem direkt verwandelten Freistoß durch Spielertrainer Marc Eschrich ausgleichen (34.). Nach der Halbzeitpause entwickelte sich eine offene Partie und es ging hin und her. Den nächsten Treffer erzielten in der 62. Minute die Bad Kösener: Konrad Thrömer reagierte nachdem Daniel von Nessen den Ball fallen ließ am schnellsten und staubte zum 2:1 ab. Die Führung hielt allerdings nur drei Minuten, ehe Schlag seinen zweiten Treffer erzielte. Die Kurstädter verloren fortan völlig den Faden, und Schlag wusste dies mit zwei weiteren Treffern zu nutzen. Als "desolate Leistung ab der 60. Minute" bezeichnete Marc Eschrich die Partie seines Teams und fügte an: "Am Ende konnten wir uns bei Alexander Janus bedanken, dass es nicht noch mehr Gegentreffer geworden sind."

Tore: 1:0 Bastian Schlag (6.), 1:1 Marc Eschrich (34.), 2:1 Konrad Thrömer (62.), 2:2 Schlag (65.), 2:3 Schlag (70.), 2:4 Schlag (90.)

Zuschauer: 84; Schiedsrichter: René Hoffmann (Krumpa).

Blau-Weiß: Janus - Stengler (71. Bertram), Ratzka, Meißner, Marius Große, Thrömer, Höhne (82. Scheibner), Bornschein, Ruhm, Vollandt (46. Fischer), M. Eschrich.

Quelle: MZ/Naumburger Tageblatt


Drucken