Naumburg am Ende knapp vorn

In der Kreisoberliga schießt Patrick Hausmann den NBC 1920 zum Derbysieg gegen Bad Kösen. 

 

Naumburger BC 1920 - SG Blau-Weiß Bad Kösen 1:0 (1:0)

"Ein typisches 0:0-Spiel", lautete nach dem Derby die Einschätzung von Bad Kösener Seite. Und auch NBC-Präsident Jan Walter bestätigte dies, wenngleich er natürlich heilfroh darüber war, dass seiner Mannschaft der goldene Treffer des Tages gelang. "Wir hatten vorher gesagt: Hauptsache gewinnen, egal wie", so Walter.

Auf weichem Geläuf sahen die 75 Zuschauer ein kampfbetontes, weitgehend ausgeglichenes Spiel ohne große Torchancen. Fast folgerichtig, dass der einzige Treffer des Tages einer Standardsituation entsprang. Dabei rutschte ein von Patrick Hauer getretener Freistoß durch den Bad Kösener Strafraum, ehe Patrick Hausmann seinen Fuß hinhielt und das Leder zum 1:0 ins Tor bugsierte. Quasi der doppelte Patrick - oder "St. Patrick's Day beim NBC".

Die Naumburger versuchten dann im zweiten Abschnitt, diese Führung auszubauen. Aber Boni Yaou und Daniel Söll zielten bei ihren Versuchen zu ungenau. Da auch die Bad Kösener keine Torgefahr entwickeln konnten, blieb es beim 1:0, und die Naumburger verschafften sich etwas Luft im Abstiegskampf.

Tor: 1:0 Patrick Hausmann (38.); Zuschauer: 75; Schiedsrichter: Sebastian Proft (Beersdorf).

Blau-Weiß: Ehrhardt - O. Eschrich, Bertram, Marius Große, Thrömer, Ruhm, Vollandt, Bornschein, Matthias Große, M. Eschrich, Maurer.

Einige Bilder der Partie, dankenswerterweise bereit gestellt von Ralf Blome, findet ihr hier.

 


Drucken