• header-neu-hp-01.jpg

Diener und Werner treffen im Derby, NBC kommt im Pokal

In der Kreisoberliga endet die Nachholpartie am Mittwoch Freyburg - Bad Kösen 1:1. 

 

FC RSK Freyburg - SG Blau-Weiß Bad Kösen 1:1 (0:0)

Die immerhin 156 Zuschauer langweilten sich über weite Strecken des Spiels, freuten sich auf den Champions-League-Kracher am Abend in Dortmund, der sie dann ja für ihr Durchhaltevermögen mehr als entschädigen sollte. In einem Regionalderby ohne besondere Höhepunkte gingen die Freyburger zehn Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit durch einen Treffer ihres Goalgetters Jens Diener in Führung. Diener war zunächst von zwei Gästespielern beim Kopfball attackiert worden, den Abpraller versenkte der RSK-Stürmer jedoch. Erst nach diesem Treffer wurden die Bad Kösener etwas aktiver und dafür mit dem Ausgleichstreffer von Marco Werner belohnt. Kurz zuvor waren die Blau-Weißen am Pfosten des Freyburger Kastens gescheitert. Maik Grottel hatte dann sogar den Siegtreffer der Gäste auf dem Fuß, aber Keeper Michael Schönwald verhinderte diesen mit einer sehenswerten Fußabwehr. Etwas überraschend ertönte mitten in einer weiteren vielversprechenden Angriffsaktion der Bad Kösener der Schlusspfiff des Zeitzer Referees. Das RSK-Team (jetzt 36 Zähler und damit punktgleich mit den sechstplatzierten Lauchaern) rückt durch dieses Remis auf Rang fünf vor und bleibt weiter knapp hinter den Bad Kösenern (37), die Vierter der Rangliste bleiben. Die punktgleichen Profener (3.) kamen im Heimspiel gegen Hohenmölsen über ein 1:1 nicht hinaus, haben aber bereits ein Spiel mehr ausgetragen als das Trio Bad Kösen/ Freyburg/Laucha.

Freyburg: Schönwald - Katzbeck, Schäffner, Förster, St. Reinicke (82. Werner), Menzel, Chr. Lehwald, Diener, Geithe, Schmidt, Haberzettl.

Bad Kösen: Ehrhardt - O. Eschrich, Ratzka, Ph. Lange, M. Bönicke, Fischer (65. Meißner), Werner (85.Jäschke), Grottel, Bornschein, Große, M. Eschrich.

Quelle: Naumburger Tageblatt/MZ Torsten Kühl

 

 

Im Krombacher Pokal Halbfinale erwarten unsere Blau-Weißen am 15.05. (18.30Uhr) die Mannschaft des Naumburger BC.