3. Spassbaumeisterschaft - Nachbericht/Fotos

Wieder einmal einen Mordsgaudi lieferte unsere SG den Teilnehmern der diesjährigen Spassbaumeisterschaft, die den Ausklang des Pressefestes auf dem Naumburger Marktplatz bildete. Der Wettergott hatte ein Einsehen, es blieb trocken, jedoch hätte man den"Spassbauwilligen" ein paar Grad mehr gegönnt. Nach Abschluß der vielfältigen Wettbewerbe landeten die Vorjahres-Sieger, die Handballer des HSV Naumburg-Stößen nur abgeschlagen im Mittelfeld.

Man konnte es ihnen nachsehen, hatten sie doch tags zuvor den Sachsen-Anhalt-Meistertitel errungen und wohl noch mit einem tüchtigen Hangover zu kämpfen. Zum dritten Mal im VIP-Team dabei war Landrat Harri Reiche, der es sich nicht nehmen ließ, spontan 100 € anläßlich des Wiederaufstieges der Bad Kösener in die Kreisoberliga in deren Vereinskasse zu spendieren. Verdiente Spassbaumeister wurden am Schluß unter frenetischem Jubel die Bergsteiger vom SSV Eintracht Naumburg, gefolgt von den beiden Newcomerteams von Autohaus Possögel/Caravan Rossol sowie dem Fanfarenzug Großjena. An dieser Stelle bedanken wir uns bei den Veranstaltern, dem Naumburger Tageblatt und der Stadt Naumburg, unserem Moderator Frank Rößler, den Materialsponsoren, den tollen Teams und nicht zuletzt bei allen blau-weißen Supportern, welche das Event - wieder einmal -hervorragend über die Bühne gebracht haben. Zahlreiche Dankesbekundungen sind auch bereits auf unserer Facebook-Seite eingegangen. Eine kleine Diashow findet ihr unter folgendem Link.


Drucken